[KuZe]

Das Studentische KulturZentrum in Potsdam

Aktuelles

Fr. 22.10. | 19h |Livestream + Kopfhörerkonzert: Gróa (Island) + Pfadfinder (Pdm)

Wie jetzt, Sommer vorbei? Egal! Wir wollen trotzdem nochmal draußen in unserem wunderschönen Innenhof mit euch feiern.

Diesmal haben wir etwas ganz Besonderes ausgeheckt, damit die Bands es warm und die Nachbar*innen es ruhig haben: Ein Livestream aus dem Theatersaal, den ihr über Kopfhörer und Leinwand draußen verfolgen könnt.

Für ausreichend Wärme wird gesorgt durch Feuerschale, Heißgetränke und Tanzen!
Also, zieht euch warm an. Profis packen sich noch ein Sitzkissen und eine Kuscheldecke ein ;)
Für Tee und Glühwein wäre es außerdem toll, wenn ihr Becher oder Tasse selber mitbringt.

Musikalisch werdet ihr verwöhnt von dem Duo PFADFINDER aus Potsdam und der isländischen All-Female-Punk-Band GRÓA.

https://www.instagram.com/pfadfinder.band/
Link zum Stream (ab 19:30h): https://youtu.be/BD_fa0p-iSU

GRÓA is a Icelandic trio formed by Karólína, Hrafnhildur and Fríða. Their music is a powerful mix of art punk, alternative post punk and improvisations. Their lyrics are a surreal mix of storytelling and obvious improvisations. GRÓA recently released their album "What I like to do" which brilliantly sums up their raw attitude and sound.
https://post-dreifing.bandcamp.com/album/what-i-like-to-do-3
Link zum Stream (ab 21h): https://youtu.be/ev1FxFaoZjI

Einlass 19 Uhr | Musik ab 19:30 Uhr
Eintritt frei | Pfand für Kopfhörer 5€

Es werden Spenden gesammelt für die Versorgung von Geflüchteten an den EU-Außengrenzen mit lebensnotwendigen Dingen durch das selbstorganisierte FRACHCOLLECTIVE, mit dem auch Potsdamer Aktive vor Ort sind.

Corona-Hinweise:
* ACHTUNG 3G-Regel: Bitte zeigt am Einlass einen tagesaktuellen Negativtest oder einen Impf- bzw. Genesungsnachweis vor.
* Um auf Nummer Sicher zu gehen, bitten wir euch, außerhalb der festen Sitzplätze an den Tischen immer eine Maske zu tragen (D.h. am Einlass, am Tresen, beim Tanzen, auf den Toiletten,...). Die Maskenpflicht gilt auch auf den Terrassenstufen!
* Wir beschränken die Zahl gleichzeitig anwesender Gäste.
* Gemäß der aktuellen Umgangsverordnung werden wir am Einlass eure Kontaktdaten erfassen.
* Bitte haltet den Mindestabstand zu anderen Gästen und Crew-Mitgliedern ein.
* Bitte beachtet die markierten freizuhaltenden Bereiche.
* Bitte bleibt unbedingt zuhause, wenn ihr in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer infizierten Person hattet oder wenn ihr verdächtige Symptome habt (Husten, Fieber, Schnupfen etc.)!
* Im Falle eines Infektionsverdachts nach der Veranstaltung bitten wir euch, uns unter corona@kuze-potsdam.de in Kenntnis zu setzen.
* Jede*r hat ein anderes Sicherheitsbedürfnis. Bitte respektiert die Wünsche und Grenzen anderer Gäste und die Anweisungen der Crew.

Wir zählen auf euch!

Di. 14.9. | 19h | Vortrag: Für ein neues anarchistisches Bewusstsein!

Vortrag von Jonathan Eibisch // Aus der Veranstaltungsreihe "Anarchistische Tage Potsdam"
Anhand von vier aktuellen Texten stellt der Autor anarchistische Grundgedanken dar, interpretiert sie und entwickelt sie weiter. Wie können Vielfalt ermöglicht und gleichzeitig Gemeinsames durch konstruktive und solidarische Auseinandersetzungen entwickelt werden? Wie lässt sich eine autonome anarchistische Theoriebildung ermöglichen? Wie lassen sich verschiedene anarchistische Organisationsansätze zusammendenken und ergänzen? Wie lässt sich ein gelingendes, reiches, schönes und erfülltes Leben aus Sicht anarchistischer Ethik beschreiben und geteilte Verantwortung verwirklichen? Diese Fragen werden in einem lockeren Input umkreist, um anschließend den Raum für Kleingruppenarbeit und gemeinsame Diskussion zu öffnen. Die Texte findet ihr auf paradox-a.de

Corona-Hinweise
Bitte bringt einen Testnachweis mit (max. 24h alt), auch wenn ihr geimpft oder genesen seid. Es gibt auch Schnelltests vor Ort. Am Einlass werden eure Kontaktdaten erfasst.

Was sind die anarchistischen Tage?
In erster Linie eine Gelegenheit für Anarchist*innen und Sympathisant*innen, einander kennen zu lernen und sich gegenseitig zu bilden. Dafür haben wir ein Programm mit Vorträgen und Diskussionen entworfen.

Wozu sind die anarchistischen Tage gut?
Wir wollen anarchistische Perspektiven, Handlungs- und Organisierungsmöglichkeiten sichtbar machen. Durch die Veranstaltungen soll eine Grundlage für das Forschen nach herrschaftsfreier Praxis geboten werden. Sichtbarkeit und Plattformen für Anarchist*innen fehlen unserem Eindruck nach in Potsdam, dabei bilden sie eine wichtige Voraussetzung dafür, dass der Anarchismus irgendwann mal wieder gesellschaftsverändernde Kraft entwickeln kann.

Wenn Ihr Fragen oder Ideen zu den A-Tagen habt, schreibt uns: atagepdm@riseup.net

Weitere Infos und Programm unter https://atagepdm.noblogs.org/de

23.-26.9. | **Queerfeldein** Queerfeministisches Festival in Potsdam

Vom 23. bis 26.09.2021 wollen wir mit euch die Potsdamer Innenstadt etwas bunter machen. Durch vielfältige Workshops, Vorträge, Raum für Austausch und Musikalisches wollen wir uns empowern und austauschen, weiterbilden und neu kennenlernen, durchatmen und Kraft sammeln.
Sei dabei! Alle Infos und Anmeldung unter queerfeldein.info

Damit wir besser planen können und euch Plätze auf den Veranstaltungen zusichern können, wäre es richtig toll, wenn ihr euch bis zum 13.09. über die Webseite anmeldet :)
Falls ihr Übersetzungen braucht, gebt uns bitte bei der Anmeldung bis zum 01.09. Bescheid.
Du willst uns unterstützen oder hast Lust Siebdruck, ne Tattoo-Station, Zines basteln oder irgendwas anderes Kreatives anzubieten? Melde dich unter queerfemfest_potsdam@riseup.net!

Im KuZe-Theatersaal am Fr., 24.9., 17-19 Uhr:
Frauen, Asyl und Solidarität/ Wie offen sind meine politischen Strukturen für geflüchtete Frauen*?
*** BIPoC FLINTA* only ***
Workshop von Women in Exile

Es ist wichtig, über Rassismus, Sexismus und Homophobie im Zusammenhang der Flüchtlingsbewegung zu sprechen. Wir versuchen, nach außen vereint aufzutreten, aber inside trennt uns viel wegen unterschiedlicher Privilegien. Manche von uns sind rassistisch, sexistisch oder homophob, ohne es überhaupt zu realisieren. Dies geht manchmal von Geflüchteten aus, manchmal von Unterstützer*innen. 

Es ist wichtig bezüglich Unterstützung die eigenen Grenzen zu kennen. Unterstützer*innen verbrauchen manchmal viel Energie dafür, Individuenn zu helfen und vergessen, dass dies kein Dauerzustand sein kann und dass es viel wichtiger ist, diese Individuen zu empowern: “Gib mir nicht den Fisch, sondern bring mir Fischen bei.” Wir lehnen das Konzept ab, in dem die Beziehung Flüchtling-Unterstützer*in daraus besteht, dass ein Teil nur gibt und ein Teil nur nimmt. Stattdessen wollen wir an einem eigenen Konzept der solidarischen Zusammenarbeit weiterdenken.

Kneipenbetrieb findet derzeit nur während der Hofkonzerte statt

Zukünftig ist wieder ein regelmäßiger Kneipenbetrieb geplant.

Öffnungszeiten KuZe-Büro

Ab sofort sind wir immer dienstags und donnerstags von ca. 12-16 Uhr für euch da. Bitte schreibt möglichst vorher eine E-Mail mit eurem Anliegen an info [ät] kuze-potsdam.de.

Konzertreihe: 15 JAHRE KUZE

15 Jahre KuZe: Im November 2020 konnten wir das kaum feiern. Die fette Party können wir so schnell (noch) nicht nachholen. Stattdessen präsentieren wir euch eine Konzertreihe in unserem wunderschönen Innenhof. Genießt ein kühles Sterni bei guter Musik und stoßt aufs KuZe an! 🍻 
(Eintritt frei | Einlass ab 18 Uhr)

17.7. Friederike Jäger (Experimental Electro, Berlin) + Miss Nöyd (Folk-Pop, Berlin/Henningsvær)
31.7. NOXe + Dackelkontakt (Post-Punk, Potsdam)
14.8. Wrackspurts (Grunge, Leipzig) + Jolle (Garage, Potsdam) + Halbtal (Post/Math, Berlin)
10.9. J. S. Krach & DJ Phil Flash

Stellungnahme des Studentischen Kulturzentrums zum MAZ-Artikel vom 22.6.

Gestern gab es einen Artikel in der MAZ anlässlich der aktuell stattfindenden StuPa-Wahlen an der Uni Potsdam. Darin wurden Behauptungen über das KuZe wiedergegeben, die wir nicht unkommentiert lassen wollen. Hier findet ihr unsere Stellungnahme.

Streams im KuZe

Es war ein langer Winter! Damit unsere Bühne nicht zu sehr verstaubt und vereinsamt, haben wir Bands eingeladen, um virtuell eure Wohnzimmer zu bespielen. Hier könnt ihr alle Streams weiterhin ansehen (und anhören!):
Three Your Mind (Potsdam) | "Hydrazz"(Jazz/Fusion/Breakbeat/Funk)
Cheesefist (Berlin) | Noise'n'Roll
Mackermassaker (Potsdam) | feministischer Punk

Projekte

Kontakt

Projekte und Gruppen

Kontakt

Mitarbeiter[innen]

Projektkoordination

Laura Schleusener
projektkoordination [at] kuze-potsdam.de

Technische Leitung

Enrico Semler
tech [at] kuze-potsdam.de

Veranstaltungsmanagement

Sara Krieg
veranstaltung [at] kuze-potsdam.de

IT

Matthias Wernicke
computer [at] kuze-potsdam.de


Eine Bürosprechzeit findet jeden Dienstag 16 bis 18 Uhr statt.



Impressum

Impressum

Studentisches Kulturzentrum Potsdam

Hermann Elflein Str. 10
14467 Potsdam
Tel.: 0331 647 10 14
info [at] kuze-potsdam.de

Anwohner*innen-Telefon (bei Veranstaltungen oder Kneipenbetrieb): 0331/6471017


Das [KuZe] ist ein Projekt der Studierendenschaft der Universität Potsdam.
Dem Studentenwerk Potsdam danken wir für die großzügige Unterstützung.